Gesicht

M. Asam Magic Finish im Test

5. Juli 2020

Ein Make-Up das für fast alle Hauttöne funktioniert? Ein Make-Up, dass sich der Hautfarbe von selbst anpasst? Das klingt wahrlich unglaublich. Auch ich konnte es mir nicht vorstellen, als ich das erste Mal bei einem „Influencer“ die Werbung für das Magic Finish von M. Asam gesehen habe. Zuerst dachte ich, dass man dieses Make-Up nur online auf der Seite von Asambeauty bestellen kann, war aber dann positiv überrascht, als ich es auch bei DM und bei Müller in den Regalen entdeckt habe. 
Um rund 25 € bekommt man das gute Stück und um diesen Preis muss es auch halten was es verspricht. 

Die erste Überraschung habe ich erlebt, als ich mit meiner Mama bei Müller stand und den Tester des Produktes in der Hand hatte. Ich habe deutlich hellere Haut als meine Mama und das Make-Up passte, als wir es am Handrücken ausprobierten, für uns beide. Ganz verdutzt von diesem Ergebnis mussten wir natürlich sofort zuschlagen und kauften das Magic Finish. Wenn dieses Make-Up wirklich funktioniert, hat es den Titel „Magic“ wahrlich verdient.

Das Produkt

Um genau zu sein, ist das Magic Finish ein Make-Up-Mousse, dass sich jedem Hautton anpassen soll. Außerdem soll es Rötungen und Fältchen kaschieren und den Teint mattieren. Ein weiterer Vorteil des Produktes ist, dass es Primer, Concealer und Puder ebenfalls ersetzten soll und man somit nur ein Produkt für das ganze Gesicht benötigt. 
Speziell für den Sommer gibt es noch einen etwas dunkleren Farbton, der zusätzlich auch noch einen Lichtschutzfaktor von 12 hat. Diese Farbe eignet sich eventuell für sehr dunkle Hauttöne. 

Ergebnisse

Meine erste Begeisterung, die ich bei Müller mit meiner Mama geteilt habe, ist nicht abgerissen. Das Make-Up passt sich tatsächlich an den Hautton an und auch, wenn es zuerst zu dunkel aussieht, ist es genau die richtige Farbe wenn man es im Gesicht verteilt. (Unglaublich, oder?) 
Auch das Versprechen, dass man sich den Primer, den Concealer und das Puder sparen kann, kann ich unterschreiben. Jedoch verwende ich trotzdem Concealer, da ich sehr dunkle Augenringe habe und ich mich wohler fühle, wenn ich sie zusätzlich noch abdecke. 
Ein Punkt, der mir das Auftragen des Make-Ups noch erleichtert hat ist, dass man es immer mit den Händen auftragen sollte. Mit einem Make-Up-Schwamm oder einem Silikonkissen wird das Ergebnis bei weitem nicht so schön wie wenn man es mit den Fingern aufträgt. 

Fazit

Das Magic Finish tut wirklich was es verspricht und ich bin absolut begeistert. Die 25 €, die man dafür hinlegen muss, sind absolut gerechtfertigt, da das Mousse wirklich sehr ergiebig  und von sehr guter Qualität ist. 
Wie sich der Farbton bei extrem dunklen und extrem hellen Hauttönen verhält, kann ich leider nicht beurteilen, ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es für Menschen mit extrem heller Haut nicht geeignet ist. 
Zusammenfassend ist es ein tolles Produkt und die Werbung der „Influencer“ ist absolut gerechtfertigt. Ein wahrer Game-Changer!

Links zum nachbestellen und selbertesten: 

Magic Finish bei Asambeauty

* Dieser Beitrag ist ohne jegliche Kooperation entstanden. Alle Produkte wurden selbst bezahlt. 

Ich würde mich freuen wenn du mir auf Social Media folgst: 

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.